E-MailDruckenExport ICS

EGON SCHIELE - WEGE EINER SAMMLUNG

EventRepeating event

Title:
EGON SCHIELE - WEGE EINER SAMMLUNG
When:
Mi, 21. November 2018, 11:00 h - 18:00 h
Where:
Orangerie Unteres Belvedere - Wien, Wien
Category:
Laufende Ausstellungen

Description

Egon Schiele im Unteren Belvedere, Orangerie

 

„[…] ich glaube daß heute wenigstens ein Bild doch in der St.-G. [Staatsgalerie] hängen könnte.“
Egon Schiele an seinen Förderer Arthur Roessler, 21. Juni 1916

Sein Wunsch sollte in Erfüllung gehen: Insgesamt zwanzig Werke Egon Schieles befinden sich heute im Bestand des Belvedere, darunter zwei Dauerleihgaben. 2018 jährt sich sein Tod zum einhundertsten Mal. Aus diesem Anlass werden alle Arbeiten des Künstlers, die in der Sammlung des Belvedere sind bzw. einmal waren, in einer umfassenden Schau thematisiert. So wird einerseits die Genese einer Sammlung dargestellt, andererseits werden neue Erkenntnisse zu Schieles Arbeiten präsentiert. Zu sehen sind Highlights wie Eduard KosmackBildnis Wally NeuzilHauswandTod und MädchenDie Umarmung oder Vier Bäume.
Kuratorin Kerstin Jesse beantwortet Fragen zu Erwerb und Motiv der Werke, etwa zu den porträtierten Personen. Bereichert wird die Schau durch zahlreiche Leihgaben, insbesondere Vorstudien und Skizzen, die mit den Werken des Belvedere in Verbindung stehen. Die Vorarbeiten zur Ausstellung umfassten intensive wissenschaftliche Untersuchungen, die neue Erkenntnisse zu Maltechnik und Arbeitsweise des Künstlers hervorbrachten und nun erstmals vorgestellt werden. Darüber hinaus werden ausgewählte Archivalien gezeigt, die teilweise noch nie zu sehen waren und tiefere Einblicke in die Erwerbungshistorie und einzelne Sammlerschicksale geben.
 
Kuratorin: Kerstin Jesse

 

Text und Photocredit: Photocredit: Johannes Stoll, Belvedere Wien. 


Venue

Location:
Orangerie Unteres Belvedere
Street:
Rennweg 6
ZIP:
1030
City:
Wien
State:
Wien
Country:
Austria

Description

Unteres Belvedere

Die Bauarbeiten des Unteren Belvedere dauerten von 1712 bis 1716. Architekt war Johann Lucas von Hildebrandt, der für Prinz Eugen zahlreiche Bauten ausführte und neben Johann Bernhard Fischer von Erlach der bedeutendste österreichische Barockarchitekt war. Der Zugang führt am Rennweg durch das wappen- und initialengeschmückte Mitteltor in den Ehrenhof und von dort – ursprünglich – in den Marmorsaal. Die Funktion des Unteren Belvedere war die eines Wohnschlosses, während das Obere Belvedere vor allem repräsentativen Zwecken diente. Außerdem barg das Untere Belvedere Teile der Sammlungen des Prinzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok